Natur mit allen Sinnen entdecken

Im Rahmen der Aktion „Aufholen nach Corona“ besuchten inzwischen sechs Klassen der Grundschule Bestensee das Wald Zentrum Heidesee, um eine besondere Naturerfahrung zu machen. Unter Anleitung von Wildnispädagogin Carolin Ahrens lernten die Kinder die Natur mit allen Sinnen kennen.

So erlernten die Kinder zum Beispiel wie man sich im Falle des Verirrens verhält oder kleine Wunden mit heimischen Pflanzen stillen und behandeln kann. Sie erfuhren, wie man anhand des Sonnenstandes die Uhr und Himmelsrichtungen erkennen kann. Die Kinder suchten im Wald nach besonderen Gegenständen, die sie im Anschluss besprachen. Natürliche Materialien wie Knochen und Eierschalen von Wildvögeln wurden auf diesem Weg zum Thema, wie aber auch das Finden von Müll oder Glasbruch.

Spannend war es für die Kinder zu hören, wie man sich am besten vorbereitet, wenn man Tiere im Wald beobachten möchte. Für alle Klassen war dieser Tag ein aufregendes Erlebnis.

Das könnte Sie auch interessieren